Wiedergründung der Juso AG nach 20 Jahren

Als einen "denkwürdigen Tag" bezeichnete MdL Fritz Möstl den Samstag, 01. April 1995 und Ortsvereinsvorsitzender Franz Witt sprach von einem "historischen Moment", als nach 20 Jahren in Neustadt an der Waldnaab sich wieder eine Juso AG gründete. Daniel Vollath war die treibende Kraft, dass sich an diesem Tag hierzu sieben Jugendliche im AWO-Heim einfanden.

"Politische Vielfalt ins Spiel bringen" und "Junge Leute für die Politik zu interessieren", das waren die Leitmotive der beiden Vorsitzenden Daniel Vollath und Erika Schulze zu Beginn ihrer Tätigkeit in der Juso AG Neustadt an der Waldnaab.

 

Politisch wurden die Jusos aktiv, indem das Volksbegehren "Mehr Demokratie in Bayern" mit einem Info-Stand unterstützt wurde und bei einer Versammlung eine Allgemeinärztin über Schwangerschaftverhütung sprach. Weitere zahlreiche Aktivitäten, auch auf Juso-Kreis- und Unterbezirksebene ließ zudem die Mitgliederschaft sprunghaft ansteigen. Im April 1999 traten Stefan Zimmermann und Markus Hagner die Nachfolge von Daniel Vollath als gleichberechtige Vorsitzende bei der Juso AG an. Eine Radtour zum Vatertag und das in diesem Sommer erstmals durchgeführte Fischerstechen waren die bisher letzte Höhepunkte bei den Jusos.

 

Quelle: SPD vor Ort (Ortsvereinszeitung)