Juso-Bezirkskonferenz in Neustadt a.d. Waldnaab

Als Hauptredner ihrer ordentlichen Bezirkskonferenz 2011 in Neustadt/ Waldnaab konnten die Jusos Oberpfalz den Juso Bundesvorsitzenden Sascha Vogt begrüßen. Vogt sprach zum Thema “Änder das! – Sozialdemokratische Alternativen zur Regierungspolitik von Schwarz-Gelb” und ging hierbei unter anderem auf die Themen Wirtschaftskrise, Bürgerversicherung und Rente ein.

Nach der Eröffnung der Konferenz durch den gastgebenden Unterbezirksvorsitzenden Dominik Brütting, der auch stv. Vorsitzender der Jusos Bayern ist, dankte die stv. SPD Landesvorsitzende MdL Annette Karl den Jusos Oberpfalz für ihr Engagement und ihre politische Präsenz vor Ort.

 

Sascha Vogt bezeichnete die schwarz-gelbe Bundesregierung als konzeptlose Klientelregierung, der es nur um Einzelinteressen aber nicht eine solidarische Gesellschaft ginge. Die Jusos haben die aktuelle Beschlusslage der SPD an wesentlichen Punkten mitgestaltet, was ua für das Steuerkonzept und die parteiinterne Organisationsreform betreffe. Vogt betonte, dass er sich politisch und persönlich auf die Zusammenarbeit mit dem oberpfälzer Juso Vorsitzenden freue, der Ende des Monats als Stellvertreter Vogts kandidiert.

 

SPD Bezirkschef MdL Franz Schindler bescheinigte seinem Parteinachwuchs ebenso wie SPD Bezirksgeschäftsführerin Gisela Birner sehr professionelle Arbeit und wichtige politische Impulse im Bezirk. MdB Werner Schieder betonte, dass man jetzt nicht die falschen Schlüsse aus der Wirtschafts- und Finanzkrise ziehen dürfe und die Konjunktur von gefährdeten Staaten nicht endgültig durch teilweise übertriebene Sparpakete abwürgen dürfe.

 

Bayerns Juso Landesvorsitzender Philipp Dees bestätigte die sehr aktive und inhaltlich verlässliche Rolle der Jusos Oberpfalz auch auf Landesebene.

Juso Bezirksvorsitzender Sebastian Roloff ging in seinem Politischen Bericht auf die Rahmenbedingungen von politischem Engagement junger Menschen heutzutage ein und forderte neue Veranstaltungs- und Beteiligungsformen, die jungen Menschen trotz teilweise höherer Anforderungen in Ausbildung und Studium Teilhabe an politischen Diskussionen ermöglichen.

 

Im Rahmen einer Nachwahl wurde der 21jährige Jura Student Julius Schmidl aus Amberg zum stv. Juso Bezirksvorsitzenden gewählt und die knapp 50 Delegierten aus den oberpfälzer Unterbezirken und Kreisverbänden wählten ihre 13 VertreterInnen auf der Landeskonferenz der Jusos Bayern.